Ich bin drüber – Hängeseilbrücke Geierlay im Hunsrück trotz Schwindel geschafft

Ja verflixt – es ist ein Erlebnis! Auch wenn ich sonst kein großer Fan von hohen Aussichtstürmen, Klettersteigen, Bungee Jumping oder wackelnden Hängebrücken in schwindelerregender Höhe bin.

Ich bin düber - Hängeseilbrücke Geierlay (Foto: Hikekarin.com)

Ich bin düber – Hängeseilbrücke Geierlay (Foto: Hikekarin.com)

Auf Facebook haben viele Leute gesagt, dass sie wegen Problemen mit der Höhe niemals über diese Brücke gehen würden. Das kann ich echt verstehen. Auch ich habe Respekt vor der Höhe, aber meinen Bammel überwunden und bin jetzt echt voll stolz, dass ich es geschafft habe, weil ich auch nicht 100% schwindelfrei bin.

Von unten sieht es echt hoch aus

Von unten sieht es echt hoch aus (Foto: Hikekarin.com)

Also – dies ist ein Appell an alle Krieger des Lichts – ähm – ich meine an alle Leute mit Höhenangst: Einfach ausprobieren! Es kostet nichts außer etwas Zeit und es ist mit Sicherheit ein Erlebnis, egal wie weit Du kommst.

Das Tal mit Geierlay-Brücke von Weitem (Foto: Hikekarin.com)

Das Tal mit Geierlay-Brücke von Weitem (Foto: Hikekarin.com)

Menschen, die absolut schwindelfrei sind, werden jetzt darüber lachen. Aber ich kann verstehen, wenn viele sagen: „Nein – niemals gehe ich darüber!“ Und genau diesen möchte ich Mut zusprechen und sie anspornen, sich auf den Weg zu machen, sich auf die Brücke und nicht auf die 100 Meter Tiefe zu konzentrieren und sich auch zuzutrauen, diese 360 m wackeligen Weg mit Geländer zu gehen. Denn ehrlich gesagt: Passieren kann nichts- es ist eine reine Kopfsache.

Schau - es ist doch ganz bequem hier (Foto: Hikekarin.com)

Schau – es ist doch ganz bequem hier (Foto: Hikekarin.com)

Ein kleiner Tipp: Nehmt Euch ein paar Leute mit und geht zusammen. Wenn man Menschen direkt vor oder hinter einem hat, dann ist es wirklich leichter. Vielleicht auch jemanden an die Hand nehmen. Das tut gut 🙂 Und mit erhabenem Gefühl dürft ihr  dann auch das blaue Bändchen mit  Namen „Ich bin drüber“ gegen eine Spende von 3 € erwerben.

Vom Wanderweg - Blick zur Geierlaybrücke (Foto: hikekarin.com)

Vom Wanderweg – Blick zur Geierlaybrücke (Foto: hikekarin.com)

Alle Infos zur Begehung der Brücke, Tourenvorschlag zum Wandern, Gastronomie und Hinweise zur Sicherheit habe ich veröffentlicht im rheinland-pfälzischen Wanderblog Wanderreporter.de , bei dem ich beruflich aktiv bin.

2 Gedanken zu “Ich bin drüber – Hängeseilbrücke Geierlay im Hunsrück trotz Schwindel geschafft

  1. Liebe Karin,
    wahnsinns Bilder hast du gemacht, vor allem die Brücke von unten ist ja beeindruckend,
    Ich fühle mich wieder wohler, wenn ich da alleine rüber gehe, dann schaukelt sie nicht so arg 😀

    Einen lieben Gruß aus dem niederen Rheinland
    Elke

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s